PUBG vs. Fortnite – der Kampf zieht vor Gericht

Playerunknown’s Battleground oder Fortnite? Eine Frage die sich sicher vielen stellt. Fans der jeweiligen Spiele verteidigen ihre Favoriten in verschiedenen Online-Foren und sind überzeugt, dass das andere Spiel nur...

Playerunknown’s Battleground oder Fortnite? Eine Frage die sich sicher vielen stellt. Fans der jeweiligen Spiele verteidigen ihre Favoriten in verschiedenen Online-Foren und sind überzeugt, dass das andere Spiel nur eine Kopie ist. Jetzt geht der Streit allerdings den offiziellen Weg.

PUBG Corp. hat nämlich in Südkorea Klage gegen Epic Games eingereicht. Die PUBG Corp. Tochterfirma Bluehole habe nach Aussage eines offiziellen Vertreters vor dem „Seouls Central District Court“ bereits im Januar eine einstweilige Verfügung gegen die Fortnite-Entwickler beantragt.

Der Grund dafür ist einfach: Das Urheberrecht von Playerunknown’s Battlegrounds soll geschützt werden. Dabei bezieht sich die Anklage auf elf wichtige Elemente, darunter unter anderem das UI, die Mini-Map und die Anzahl der Spieler.

 

Das Spielprinzip, also Battle Royale, steht allerdings nicht zur Debatte. Brendan „PlayerUnknown“ Greene, Game Designer von PUBG, ist sich bewusst, den Battle Royale Modus nicht erfunden zu haben. Andere Spiele hätten ebenfalls einen Battle-Royale-Modus, machen aber trotzdem ihr eigenes Ding. Eine weitere Sorge der Entwickler: Bluehole hat während der Entwicklung eng mit Epic Games zusammengearbeitet, denn die sind Entwickler der Unreal Engine 4, die wiederum für PUBG verwendet wurde.

Trotz allem kommt die Klage zu einem interessanten Zeitpunkt. Epic hat nämlich erst kürzlich einen Deal mit Neowiz Games abgeschlossen. Der Publisher soll Fortnite in die koreanischen Internetcafés bringen – und da stand bisher PUBG als meistgespieltes Spiel ganz oben.

Wie steht ihr zur Debatte und welches der Spiele bevorzugt ihr?

  Quellen: Korea Times, PCGamesN Bildquellen: Epic, PUBG Corp

Kategorien
News
Kein Kommentar

Sag uns DEINE Meinung!

*

*

ÄHNLICHES