PUBG – Verschenken von Items vorerst deaktiviert

Das Verschenken eigener Items an Freunde wurde in PlayerUnknown’s Battlegrounds vorerst deaktiviert. Ein Post der Entwickler gab dies bekannt. In PUBG gibt es zwei Möglichkeiten des Handels. Spieler können...

Das Verschenken eigener Items an Freunde wurde in PlayerUnknown’s Battlegrounds vorerst deaktiviert. Ein Post der Entwickler gab dies bekannt.

In PUBG gibt es zwei Möglichkeiten des Handels. Spieler können Items entweder via Marktplatz verkaufen, oder anderen Spielern einfach schenken. Dieses Feature wurde jedoch, laut Aussagen der Entwickler, von Spielern missbraucht. Mit Hilfe externer Seiten wurden so Items gegen Echtgeld verkauft. Das wiederspreche den Vorstellungen der Entwickler, weshalb dieser drastische Schritt gewählt wurde.

Hi everyone,

Starting today, we’re going to temporarily turn off access to „personal trades“ for all PUBG items.

Some context: Normally, players can trade items using either the „Market trade“ or „Personal trade“ features. „Market trade“ lets you sell items through the Steam market system. „Personal trade’“ is supposed to allow friends to trade items without any costs attached.

Recently, though, we’ve seen a few cases of players using the personal trade function to sell items using third party sites. This is essentially an abuse of the system. To prevent this, we’re temporarily turning off personal trades while we search for a better solution. Once we figure out a way to prevent abuse, the restriction will be lifted.

Thanks for reading, and we hope you understand!
PUBG Corp.

Es werde an einer Lösung gearbeitet, bis dahin bleibt die Funktion jedoch deaktiviert.

Die Reaktionen der Fans sind, wie zu erwarten, zwiegespalten. Während viele die strikte Politik der Entwickler unterstützen beschweren sich andere bereits jetzt über den Niedergang des Spiels.

Quelle:

Steam

Kategorien
News
Kein Kommentar

Sag uns DEINE Meinung!

*

*

ÄHNLICHES