Kingdom Come: Deliverance – Patch 1.3.1 behebt viele Spielprobleme

Keine kaputten Speicherstände mehr!

Vor zwei Tagen veröffentlichte Entwickler Warhorse Studios die Patchnotes für das Release 1.3.1 von Kindom Come: Deliverance.

Demnach sollen etwa 300 Quest-Fehler behoben worden sein, welche unter anderem für das unmögliche Abschließen von Missionen verantwortlich sind. Dazu wurde an der Technik-Schraube gedreht: Spieler, welche auf Vsync setzen, sollen künftig ein flüssigeres Spielerlebnis haben und die generelle Performance wurde verbessert. Darüber hinaus verfügt das Spiel nun über eine Speichermöglichkeit beim Verlassen des Spieles und Spielstände werden nun über die Steam-Cloud synchronisiert. Außerdem sollen Spielstände nun nicht mehr kaputt gehen, selbst wenn das Spiel, womit man offenbar weiterhin rechnen muss, beim Speichern abstürzen sollte. Auch spielinterne Funktionen, wie die Pferdemechaniken, der Taschendiebstahl und das Schlösserknacken wurden verbessert.

Insgesamt dürfte sich durch den 1.3.1 Patch für einige Spieler ein deutlich besseres Erlebnis abzeichnen. Immer wieder gab es berichte und negative Kritiken über den technischen Zustand des Spiels, welcher sich sehr stark auf die Gesamterfahrung auswirkte. Wenn Warhorse Studios weiterhin an Verbesserungen arbeitet, dürften auch die überwiegend negativen Kommentare unter den aktuellen Patchnotes bald der Vergangenheit angehören.

 

Quelle:

steamcommunity.com

Bild

Kategorien
NewsTop News
Kein Kommentar

Sag uns DEINE Meinung!

*

*

ÄHNLICHES

  • PUBG – Spiel wird neu aufgesetzt

    An Playerunknown’s Battlegrounds wurden bislang viele Bugs und Performance-Probleme behoben, jedoch macht das Spiel nicht nur weiterhin auf vielen Geräten Probleme, sondern verhält sich generell träger als z.B. der...
  • Overwatch – Neuer Held: ein Hamster

    Jeff Kaplan hat vor 2 Tagen einen neuen Helden in der Overwatch-Riege angekündigt, welcher bereits auf den PTR-Servern spielbar ist: Hamond der Hamster in seinem Mech „Wrecking Ball“. Hamond...
  • Google – Konsolen-Konkurent für Sony und Microsoft?

    Laut Kotaku.com ist bei Google momentan eine eigenen Gaming-Plattform in Arbeit. Besonders viele Details gibt es bislang noch nicht. Man habe allerdings davon gehört, dass Google sowohl auf Game-Streaming,...
  • Crossplay – Microsoft und Nintendo machen Dampf

    Vor wenigen Tagen veröffentlichte Nintendo einen neuen Trailer, in welchem damit geworben wird, das jetzt plattformübergreifend auf Switch, Xbox, PC und Smartphone online gespielt werden kann. Dabei ist im...