Kingdom Come: Deliverance – 1 Million Verkäufe in 10 Tagen

Kingdom Come: Deliverance ist ein wahrhaft gelungenes Rollenspiel, besitzt jedoch auch einige kleinere und größere Macken. Dass die positiven Seiten trotzdem überwiegen, beweisen die grandiosen Verkaufszahlen, dess Mittelalter-Spektakels...

Seit nunmehr 10 Tagen erkundet Heinrich schon das Böhmen des Jahres 1403. Dabei vermöbelt er einiges an Banditen, wickelt so manche Dame um den Finger, stiehlt Nachts alles was nicht niet- und nagelfest ist oder hebt in der Taverne einen über’n Durst. Oder er macht das nicht und schlägt einen ganz anderen, tugendahafteren Weg ein. Spielerrische Freiheit ist das größte Plus von Kingdom Come: Deliverance. Diese Tatsache kombiniert mit grandioser Atmosphäre, einem packenden Kampfsystem und vielen, vielen Bugs scheint den Spieler richtig gut zu gefallen, de  gegenüber dem tschechichen Magazin Lupa berichtet der CEO von Warhorse Studios, den Entwicklern hinter KCD, Martin Frývaldský, dass bereits jetzt 1 Million Exemplare über den Ladentisch gingen.

Diese Zahl ergibt sich aus den Verkäufen über alle Vertriebskanäle, also egal ob digital oder physisch, und allen Plattformen. Auf Steam kann man jedoch beobachten, dass ungefähr die Hälfte aller Spieler vor dem heimischen Rechner sitzen und wahrscheinlich mit Maus und Tastatur daddeln. Überrascht ist Frývaldský von den guten Verkaufszahlen übrigens nicht. Man habe damit gerechnet, berichtet er im Interview, glücklich seien die Entwickler über den großen Erfolg trotzdem.

Wer immernoch nicht weiss, was Kingdom Come: Deliverance ist und was es so besonders macht, der sollte sich schnellstens den Release-Trailer anschauen:

 

Quellen:

lupa.cz

Bild

 

Kategorien
News
Kein Kommentar

Sag uns DEINE Meinung!

*

*

ÄHNLICHES