Steam – Update stabilisiert Vulkan und OpenGL

Steam hat gestern ein Update veröffentlich, welches dafür sorgen soll, dass frisch installierte Spiele, welche mit OpenGL oder Vulkan API ausgeführt werden, direkt besser laufen. Im Normalfall werden bei...

Steam hat gestern ein Update veröffentlich, welches dafür sorgen soll, dass frisch installierte Spiele, welche mit OpenGL oder Vulkan API ausgeführt werden, direkt besser laufen.

Im Normalfall werden bei der Neueinstallation von Spielen, welche mit OpenGL oder Vulkan funktionieren, Shader im Ladebildschirm und auch während des Spiels errechnet und gespeichert um sie später wiederverwenden zu können, ohne dafür die Grafikkarte belasten zu müssen. Diese Funktion gibt es schon eine ganze Weile und sorgt vor allem in sehr grafikintensiven Spielen dafür, dass diese überhaupt unter den angegebenen Mindestsystemanforderungen laufen können.

Ein Nebeneffekt dieses Features ist allerdings, dass viele betroffene Spiele in den ersten paar Malen in denen sie gestartet werden, mit geringerer Performance und eventuell nur mit Bildstottern laufen. Besonders aufällig ist dies beispielsweise bei vielen Nvidia-Nutzern nach der Neuinstallation von DotA 2 (bei Benutzung der Vulkan API). Das Spiel stürzt dabei teils bereits im Hauptmenü ab, was sich allerdings nach einigen wenigen Neustarts gibt.

Das jetzt angekündigte Shader Pre-Caching erlaubt es dem System nun auf vorgerenderte Shader-Daten zuzugreifen, welche über Steam beim Spielstart heruntergeladen werden und somit die Grafikkarte entlasten und das Spiel stabilisieren. Dies könnte gerade für neu erscheinende Titel hilfreich sein und soll die Bandbreite auch nicht besonders stark beeinträchtigen. Steam nimmt bei der Nutzung der Funktion allerdings Hintergrunddaten auf, welche von Valve zur Analyse der neuen Funktion genutzt werden. Wer dies unterbinden möchte, sollte die Funktion manuell in den Steam-Einstellungen abstellen, da sie mit dem Update standardmäßig aktiviert wird.

 

Quelle:

Steam

Kategorien
NewsTop News
Kein Kommentar

Sag uns DEINE Meinung!

*

*

ÄHNLICHES

  • Nvidia – Geforce Karten bitte nur noch in Maßen

    Nvidia bittet Händler GeForce-Grafikkarten künftig nur noch in limitierter Stückzahl anzubieten. Dies geht aus einem Interview von computerbase.de hervor. Demnach will Nvidia die GTX-Grafikkartenreihe vor allem an die Spieler...
  • Kurioses – USK und Nintendos Labo

    Die USK (Unterhaltungssoftware-Selbstkontrolle) hat auf Twitter bekannt gegeben, dass sie offenbar kurz vor einer mittelschweren Katastrophe stand, als sie Labo, samt Pappe, auf der Nintendo Switch zum Prüfen vor...
  • Prince of Persia – Rückkehr des Franchises?

    Nun ist es bald 10 Jahre her, dass wir zuletzt einen neuen Prince of Persia-Teil in unseren Händen halten durften und nach wie vor gibt es einige unverdrängte Stimmen,...
  • PUBG – 1,5 Millionen Cheater gebannt!

    Wer ist wohl noch keinem Cheater in PUBG begegnet? Kaum einer. Das dürfte sich jetzt allerdings nachhaltig ändern. Liest selbst. Update on the number of PUBG bans: 1,500,000. —...